SAY NO…! AND BE COOL WITH LOVE TO OUR NEXT HUMAN BEEINGS

View this post on Instagram

Ich bitte alle darum, setzt irgendwie ein Zeichen gegen Rassismus! Es kann nicht sein, dass Hass die Welt bestimmt. In der heutigen Zeit ist es doch um so wichtiger zusammen zuhalten und zu leben anstatt sich zu bekriegen. Es ist doch schon schlimm genug was manch ein Politiker in der Welt für Vorstellungen von unserer Zukunft hat oder nicht?! Darum bitte ich euch, hört tief in euch hinein & überlegt genau was ihr wollt & wie eure Zukunft aussehen soll! Lasst euch von der größten Macht auf der Erde treiben, DIE LIEBE 💞 & nicht von der kleinsten Macht, DEN HASS ⚫! . . . . . . . #jeromeboateng #boatengtrikot #norassism #sayno #bestrong #inlove #lifegoals #motivationundinspiration #motivation #inspiration #lifestyle #lifestyleblogger #allaboutadventures #allaboutadventure

A post shared by Madeleine Schreiber (@motivationen_und_inspirationen) on

Advertisements

Mein Lifestyle! Was ist das und wofür muss ich meinen Lifestyle gut kennen um am rechten Weg im Leben zu bleiben?!

Je mehr ich mich mit dem Thema “Lifestyle” beschäftigt habe; desto bewusster wurde mir, dass ich bis vor kurzem meinen Lebensstil total ignoriert habe. Er existierte quasi nur in meinem Unterbewusstsein. Doch was noch erschreckender für mich war, die Feststellung das ich kaum in meinem vergangenem Leben und Alltag was dafür tat, damit ich meine Lebensziele, die ich mir mal niederschrieb, zu erreichen.

Nun soll sich dies mit meinen Daten & Fakten über den Lifestyle & besonders über meinen Lifestyle ändern. Geht es euch genauso? Dann lasst das Leben beginnen!!!

Definition von Lifestyle:

Lebensstil, Lebensart, Lebensweise oder auf Englisch Lifestyle bezeichnet umgangssprachlich die Art und Weise der Lebensführung. In der Soziologie sind verschiedene Lebensstilbegriffe entwickelt worden, in der Medizin geht es um die gesundheitlichen Aspekte des jeweiligen Lebensstils.

Die verschiedenen Arten von Lifestyle:

  • Der Lebensstil als professioneller Spieler
  • Der sportliche & gesunde Lebensstil
  • Die Musik als Lebensstil
  • Alternativer Lebensstil oder der Stilmix als eigener Lebensstil
  • Der Lebensstil als Gamer

Da ich weder professioneller Spieler oder den Lebensstil als Gamer bevorzuge würde ich diese gerne aus lassen & somit eher zu Punkt 4 kommen. Da dieser Lebensstil eher auf mich zu trifft & Punkt 2 und 3 mit beinhaltet.

Wer sich für den professionellen Spieler & für den Gamer Lifestyle interessiert hat dafür ein paar links wo er sich schlau machen kann:

Nun erst einmal eine Beschreibung zu den 3 relevanten Punkten.

1.) der sportliche & gesunde Lebensstil:

Bei diesem Lebensstil geht es darum natürlich gesund zu leben. Neben der gesunden Ernährung gehört auch noch viel Bewegung & Verzicht auf ungesunde Nahrungsmittel dazu.

Zu diesem Lifestyle zählen solche Personengruppen:

  • Sportfanatiker
  • Veganer
  • Vegitarier
  • Und alle anderen die höheren Wert auf gesunde & natürliche Lebensmittel legen

Man sollte sich nicht nur auf einen Teil des Lifestyles fokussieren sondern versuchen alles mit in sein Leben einzubeziehen. Durch diesen Lebensstil hat man nicht viel Geldverlust & kann sogar mit folgenden Dingen mit dem Lifestyle Geld verdienen.

  1. Personal Trainer
  2. Life coach
  3. Herausgeber von Büchern, Blogs oder Webseiten
  4. Eine eigene Website oder Blog einrichten
  5. Buchautoren
  6. Motivation Coach

Warum spare ich Geld in diesem Lifestyle?

Ich spare an… :

  • Süßigkeiten,
  • Zigaretten
  • Alkohol
  • Teuren Fertiggerichten
  • Ich kann mir meinen eigenen kleinen Gemüse, – & Obstgarten anlegen
  • Ich spare an teuren künstlich hergestellten Proteinshakes etc.

2.) Die Musik als Lebensart:

Der Vorteil bei diesem Lifestyle ist, dass quasi alles was irgendwie mit Musik zu tun hat erlaubt ist um zum musikalischen Lebensstil dazu zu gehören.

Das beste ist, ihr müsst noch nicht mal singen können oder irgendein Instrument spielen können. Es reicht, wenn ihr einfach sehr sehr gerne Musik hört und so wie ich ein Tag ohne Musik nicht überleben würdet. Oder ihr könntet auch nur von euren lieblings Sängern/innen oder Bands Zeitungsartikel oder ähnliches sammeln.Euren Favoriten hinter jedem Konzert in fremde Länder herreist oder ähnliches, lässt eurer Fantasie freien Lauf.

Wie verdiene ich mit diesem Lebensstil Geld auch wenn ich nicht singen oder ein Instrument spielen kann?

  • Zu diesem Thema Blogs, Webseiten & Bücher verfassen

  • Konzerte organisieren
  • Bei der Vermarktung von Künstlern zu helfen
  • Oder mit Musikinstrumenten oder Tonträgern zu handeln
  • Wenn man ein Instrument spielen kann, kann man als Musiklehrer arbeiten
  • Fanartikel herstellen oder vertreiben

3.) Alternativer Lifestyle oder der Stilmix als eigener Lifestyle:

Das Ziel ist in diesem Lifestyle hier sein eigenen Weg zu gehen & zu finden & sein Leben ohne starres Konzept an den eigenen Bedürfnissen und Wünschen auszurichten. Ein alternativer Lebensstil kann sich in besonderen Lebensweisen äußern, besteht aber fast immer aus der Mischung verschiedener Lebensstile.

Die Kunst ist hierbei für sich das Beste aus allen Lifestyles zu picken & daraus seinen eigenen zu kreieren, welcher einen glücklich macht. Im alternativen Lebensstil hat man nur wenig Anhaltspunkte, Vorbilder & man ist am wenigsten festgelegt.

Wie verdiene ich mit dem Stilmix Geld?

  • Bücher, Webseiten oder Blogs schreiben oder veröffentlichen
  • Erfahrungsberichte vom ganz eigenen Lifestyle
  • Es gibt viele verschiedene Arten im Stilmix Geld zu verdienen es kommt jedoch auf deine Interessen an
  • Leute zum Thema “alternativer Lifestyle” sind auch oft als Referenten gefragt

Warum habe ich mir den alternativen Lifestyle ausgesucht?

Trotz das ich tatsächlich einen Tag ohne Musik wahrscheinlich nicht leben könnte, konnte ich mir bis langem immer nur das Singen oder das Spielen eines Instruments als leidenschaftlicher Musiker vorstellen & somit habe ich mir tatsächlich keinerlei Gedanken darüber gemacht, mir die Musik als meine Lebensart zu gestalten.

Auch die gesunde Ernährung & der Sport sind natürlich ein Teil von mir. Jedoch bin ich persönlich nicht diszipliniert genug um das täglich mit voller Motivation und Leidenschaft zu leben.

Darum wählte ich den alternativen Lebensstil. Ich werde mich vielleicht in meiner Zukunft noch auf ein bestimmten Lifestyle einigen. Zur Zeit bin ich in der Suchungsphase, ich weiß noch nicht wo ich hin gehöre und was ich wirklich mein ganzes Leben lang machen möchte.

Habt ihr schon euren perfekten Lifestyle gefunden?

Wenn ja, lasst mich es wissen! Wenn ihr wollt, könnt ihr gerne rein schreiben welchen Lebensstil ihr gewählt habt und warum ihr diesen gewählt habt!

Best friends time: aber wann in dem ganzen Alltagsstress?

Seit ihr auch oft so im Alltag von der Arbeit, Familie & anderen Hobbys eingespannt, dass ihr euch ca. 1 – 2 Wochen nicht bei euren Freunden meldet? Ja, uns fehlt viel zu oft die Best friends time oder? Zu oft arbeiten wir, dann haben wir viel zu viele Termine und zwischen Arbeit und Terminen schieben wir mal noch schnell den Sport, damit man gut aussieht.

Haben das unsere besten Freundinnen oder Kumpels verdient? Nein, sie sind doch eigentlich unsere eigene Familie die wir uns eigenständig ausgesucht haben. Bei denen man einfach so sein kann, wie man wirklich ist. Fröhlich, traurig, sauer, müde oder genervt. Deine Freunde, wenn es wirklich echte Freunde sind, kennen dich und werden deine Gefühle akzeptieren. Wenn du jedoch einen Freundeskreis hast, in dem negative Gefühle nicht erwünscht sind und du immer die coole Rampensau bist und die jeden Tag fröhlich ist, musst du dir überlegen ob diese Freunde wirklich zu dir passen oder ob du dir lieber authentische Freunde suchen solltest.

Aber jetzt nochmal zurück zum Thema. Denn ich habe auch für dieses Thema für euch einige Tipps wie wir Zeit für unsere Besten finden und auch inspirierende Tipps wie ihr eure Freundschaft vielleicht etwas neu gestalten könnt:

1.) Tipps zum Zeit finden für eure besten:

  • Macht euch einen Tag in der Woche aus der dann nur für euch bestimmt ist
  • Nimm dir täglich vor, deinen Besten eine kleine What’s app zu schreiben
  • Oder telefoniert regelmäßig

2.) inspirierende Tipps um die Freundschaft neu zu gestalten:

  • Legt euch ein Ideenbuch an und schreibt Ideen rein die ihr gerne zusammen mal unternehmen wollt
  • Macht zusammen Sport
  • Plant zusammen euren Urlaub
  • Geht zusammen rauß in die Natur Wandern
  • Geht über eure inneren Grenzen gemeinsam
  • Plant eine Städte oder Ländertouren
  • Macht ein Freundestagebuch, in dem ihr eure besten Momente schriftlich & bildlich Fest haltet.

Herzlich willkommen 2019:

Da ich mir Ende Dezember 2018 Gedanken gemacht habe, was für neue Vorsätze ich im Jahr 2019 haben möchte, kamen mir 10 Vorsätze in den Sinn!

1. Professioneller bloggen:

Leider war ich tatsächlich Anfangs sehr ungeduldig, habe einfach einen Blog eingerichtet und darauf los geschrieben. Ohne mir einen Plan zu machen, wie ich diesen im Alltag mit einbauen kann. Daher werde ich nun Anfang des Jahres weiter mein Bloggerkonzept schreiben und dieses versuchen praktisch durchzuführen.

2. Von zuhause ausziehen:

Vielleicht kennt ihr das Problem. Ihr wohnt Zuhause, habt theoretisch die perfekten Pläne für euer Leben aber traut euch nicht, diese umzusetzen? Keine Ahnung warum, aber zuhause bei den Eltern wohnt man meiner Meinung nach wirklich gebundener & kann sein eigenes Leben nicht komplett ausschöpfen. Da man nur einmal lebt, sollte man dies also tun. Ich möchte aber auch aus zuziehen, da ich erstens mit bald 25 Jahren einfach zu alt bin, bei Mutti zu leben & zweitens einfach unbedingt selbstständiger werden muss.

3. Mich mehr & besser um meine Freunde kümmern:

Ich arbeite vollzeit in einer stationären Pflegeeinrichtung. Wenn ich da mal paar Tage komplett frei oder sogar Urlaub hab, fällt mir leider erst dann oft ein, dass ja auch noch mein Privatleben existiert. Dann werden logischerweise alle meine Freunde per What’s app angeschrieben & mir wird bewusst; was für eine schlechte Freundin ich doch bin. Die sich immer dann erst meldet wenn sie freie Tage oder Urlaub hat. Darum versuche ich nun besser meine sozialen Kontakte zu pflegen. Das heißt; auch an Arbeitstagen werden Freunde angeschrieben & getroffen.

4. leidenschaftlicher meiner Arbeit nachgehen:

Kennt ihr das, von der Arbeit zu kommen & eure schlechtes Gewissen meldet sich.?! Man reflektiert seinen Arbeitstag, hat 1000 Ideen was man besser machen hätte können & ärgert sich einfach nur über sich selbst. Auch diesen Punkt werde ich im Jahr 2019 versuchen zuändern.

5. Mehr Verantwortung im Kindergottesdienst zu übernehmen:

Eines meiner letzten übrig gebliebenen Hobbys seitdem ich im Berufsleben meinen Platz gefunden habe. Der Kindergottesdienst! Jedoch bin ich auch nicht oft zu sehen, obwohl ich mich meiner Meinung nach 2018 schon etwas gebessert habe als im Jahr 2017. Aber auch hier kommen wir wieder zu Punkt 4, leidenschaftlicher an meine Arbeit gehen. Irgendwann kommt dann das schlechte Gewissen., was mir sagen will:’ ‘ Hey, diese Einstellung passt nicht zu dir, zu deinem Leben & vorallem hast du dieses verantwortungslose Handeln nicht gelehrt bekommen.

6. mehr für meinen christlichen Glauben tun, bzw. mehr in die Kirche & ins Vereinshaus gehen:

Im Jahr 2018 hatte ich im Sommer auf der Arbeit ein ziemliches Tief, was ich bis heute noch nicht richtig verdaut habe. Hab aber mich dadurch besser kennen gelernt, meine Grenzen besser kennen gelernt und gelernt nicht für jeden und alles der Sündenbock zu sein.

Ich wurde von kleinauf christlich erzogen & wusste mir deshalb irgendwie zu helfen & wusste, das Tief, was nun mal da war, besser ertragen zu können. Am Anfang 2018 bekam ich beim Eintritt der ElG ein Buch geschenkt mit dem Titel ” Das Leben spüren” auf christlicher Basis geschrieben worden. Sehr tolles Buch. Zum anderen hatte ich mir entweder in meinem Tief oder zuvor ein Buch gekauft, welches den Titel trägt,’ ‘ 5 Minuten mit Gott’ ‘. Ebenfalls ein sehr tolles, empfehlenswertes Buch. Dies ist sowas ähnliches wie eine tägliche Bibellese. Doch für mich, als Lesefaule, viel besser. Aufjedenfall laß ich in meinem Tief fast jeden Tag in beiden Büchern & manchmal betete ich im Anschluss. Wenn ich nicht betete, dann schrieb ich Briefe. An Gott, an mich selber oder ich schrieb einfach meine Gedanken, welche laut in meinem Kopf umher schwierten, nieder. Es war eine einmalige & großartige Erfahrung für und in meinem Leben, welche ich dieses Jahr unbedingt weiterführen möchte.

Mit Jesus Christus mein Leben zu leben.

7. Mehr lesen:

Ich bin so richtig lesefaul. Aber ich liebe es mir Bücher zu kaufen,aber die Hälfte davon habe ich noch nicht mal gelesen. Meinen letzten Roman, den ich mit jeglicher Spannung & Vorliebe gelesen habe war über 1000 Seiten. Da Lesefaule aber dann einfach irgendwann zwischendurch aufhören zu lesen brauchte ich tatsächlich ein halbes Jahrzehnt für ein Buch. Trotzdem bin ich sehr stolz auf mich, das Buch zuende gelesen zu haben. Da das Ende echt total unerwartet war. Aber es ärgert mich sehr, Bücher zu kaufe, damit sie im Regal verstauben. Es ist eigentlich auch sehr Geld verschwänderich. Darum versuche ich 2019 einfach mehr zu lesen. Außerdem soll lesen ja sogar bilden; hab ich gehört!? ; -)

8. In meinen Tag & meine Woche Struktur bringen:

Wie schon in den zwei anderen Blogeinträgen, in denen es um frühes Aufstehen und um die Abendroutine geht, habe ich erwähnt das ich in der Altenpflege Wechseldienst habe. Daher sind die Spätdiensttage sehr eintönig. Bis ca. 11:00 Uhr schlafen (oder länger) , essen, trinken, arbeiten, essen, trinken, schlafen. Da mein Leben aber noch einiges mehr zu bieten haben soll, arbeite ich dieses Jahr an der Tages, – Woche Struktur.

9. Mehr auf meinen Körper achten:

Erstens muss sich dieses Jahr definitiv die Ernährung ändern. Und ich muss versuchen am Tag mindestens 2 Liter zu trinken, wenn nicht noch etwas mehr.

Da ich nach der Arbeit dann meist die Haare in einem Dutt trage, sind diese extrem kaputt. Ich versuche dieses Jahr meine Haare noch mehr zu pflegen & offen zu tragen.

Ebenso versuche ich besser auf meine Körperhygiene zu achten. Mir mehr Zeit nehmen für Wellness Tage. Oder auch regelmäßig meine Augenbrauen zu zupfe. Um nicht wieder Theo Weigel Kongurenz zu machen.

10. Meine Grenzen kennen lernen & diese überschreiten –> über mich hinaus wachsen:

Ich finde bewusst seine Grenzen zu kennen ist sehr wichtig für die persönliche Entwicklung. Über sie hinaus zu wachsen ist der erste Schritt sich besser kennen zu lernen & ein besseres, gesünderes Selbstbewusstsein aufzubauen und zu gewinnen.

Habt ihr auch neue Vorsätze für das Jahr 2019 oder nehmt ihr eure alten Vorsätze mit ins neue Jahr?
Lasst es mich wissen & hinterlässt ein Kommentar!

Morgens bin ich immer müde, aber abends werde ich wach! Meine Abendroutine:

Da ich im ersten Blogbeitrag über meine tägliche Morgenroutine geschrieben habe, dachte ich, es würde euch auch interessieren, wie meine Abendroutine aussieht.

Die ist eigentlich noch nicht sehr gut durchgeplant. Aber das soll sich absofort ändern! Ich bin der festen Überzeugung, dass ihr das Problem auch kennt, morgens ganz müde zu sein aber abends dafür hell wach, oder!?

Also wie bekommen wir uns abends jetzt schnell und früh genug müde, um”morgen” hell wach aus dem Bett zu schlüpfen?

Da ich täglich versuche immer um 04:30 Uhr auf zustehen, brauche ich eine feste Uhrzeit die früh genug ist um schlafen zu gehen damit ich morgen früh fit bin. Ich brauche aber auch eine Uhrzeit, die passend für die Tage sind an denen ich Spätdienst bis 21:00 Uhr habe. Damit genügend Zeit nach der Schicht bleibt, um noch was zu essen und mich auf den nächsten Tag vor zubereiten. Ich versuche es also erst einmal mit 22:45 Uhr. Ich bin selber mal gespannt wie das dann mit dem morgendlichen Aufstehen klappt. 😆

Dennoch benötigen wir jetzt noch ein paar gute Tipps und Inspirationen um uns abends müde zu machen.

Also wenn ihr euch jetzt erhofft, dass ich euch nun Tipps gebe, wie ihr euch über den Tag verteilt auspowern könnt um abends müde zu sein, dann legt BITTE all eure Hoffnung in meinen nächsten Blogeintrag. Dieser wird über die Tagesroutine gehen.

Heute geht es um ca. eine halbe Stunde oder sogar Stunde, die ihr euch jeden abend wittmet, damit euer Geist und Körper runter kommt.

7 Tipps wie ich meinen Tag erfolgreich beende und einen erholsamen Schlaf habe:

  • Lege dir für den nächsten Tag deine Kleidung bereit. Ebenso kannst du dir schon die Kaffeemaschine vorbereiten, dein Frühstück für die Arbeit vorbereiten und zuhause deinen Frühstückstisch schon decken.

  • Mache dir eine To – Do List für morgen. Beginne die Liste mit deinen wichtigsten Dingen damit für die Nacht dein Kopf frei ist.

  • Reflektiere deinen heutigen Tag.

  • Kein Sozial Media in dieser Zeit, da dein Geist erneut oder mehr aufgebrachter werden kann.

  • Kein Fernseher mehr an um müde zu werden (selber Effekt wie der letzte Punkt)

  • Ein entspanntes Buch lesen. Dies wird dir helfen, deine Gedanken vom “heutigen” Tag los zu werden da du nun in der Geschichte des Buches bist. Solange, bis deine Augen ganz schwer werden. Dann hörst du auf zu lesen.

  • Meditieren: ich liebe es abends im Bett zu liegen, alle Lichter aus, Headset in die Ohren und auf YouTube ein Meditationsvideo zum Entspannen & Einschlafen an zu machen.

    Ich hoffe ich konnte euch erneut etwas inspirieren und motivieren leichte Routine in euren Tag zu bringen und somit für euch mehr Lebensqualität zu erlingen.

    Also kriegt den Hintern hoch und probierts einfachmal aus.

    Denkt dran, wir leben nur einmal und haben nur eine Gesundheit, also vergeudet sie nicht.

    Lasst bitte Kommentare und in Like da! Danke!!!!
  • Ich hoffe ich konnte euch erneut etwas inspirieren und motivieren leichte Routine in euren Tag zu bringen und somit für euch mehr Lebensqualität zu erlingen.

    Also kriegt den Hintern hoch und probierts einfachmal aus.

    Denkt dran, wir leben nur einmal und haben nur eine Gesundheit, also vergeudet sie nicht.

    Lasst bitte Kommentare und in Like da! Danke!!!!
  • Aktivitäten im nächsten Urlaub planen!!!

    Dieser Moment, wenn du vierzehn Tage Urlaub hast und rauß aus dem grauen Alltag rein in die Erholung in den Süden fliegst.

    Nach ein paar Tagen stellst du jedoch fest, dass es extrem langweilig ist den ganzen Tag am Strand zu liegen und nichts zu tun.

    Abends am Hotelzimmer angekommen, wühlst du deine gesamelten Infoflyer durch die du dir irgendwo mit genommen hast, um zu schauen, was man alles in deinem Urlaubsort machen kann. Plötzlich hast du mehrere tolle Aktivitäten, die du alle in diesem Urlaub schnell mal noch ausprobieren möchtest, aber dir irgendwie die Zeit fehlt, da du anfangs am Strand herum lagst.

    Wer nicht manchmal das Unmögliche wagt, wird das Mögliche nie erreichen.

    Max von Eyth

    Damit du dir solch eine Enttäuschung sparen kannst, gebe ich dir ein paar Tipps und Inspirationen, die du nutzen kannst, um dir im Paradies einen unvergesslichen Urlaub zu bescheren.

    Hier ein paar Tipps und Inspirationen:

    • Schon zuhause überlegen, ob es ein ruhiger Urlaub werden soll oder ein Urlaub voller Pläne?

    • Bekannte und Freunde fragen, welche schonmal dort waren, was man dort alles unternehmen kann

    • Das Internet fragen

    • Zuhause überlegen, ob ich im Urlaub was neues z.B. surfen lernen möchte oder irgendwas, was ich schon kann,

      aber lange nicht mehr gemacht habe z.B. Fahrrad fahren oder wandern etc.

    Nun wünsche ich allen, welche großes Fernweh haben einen richtig tollen unvergesslichen Urlaub.

    Hab oft im Kreis der Lieben im duftigen Gras geruht und mir ein Liedlein gesungen und alles war hübsch und gut.

    Adelbert von Chamisso

    In den frühen Morgen Routine bringen.

    Genießen wir, was uns der Tag beschert! Wer weiß, ob solch ein Tag uns wiederkehrt.

    Hafis

    Alle kennen diese Situation! Morgens schön warm und gemütlich im Bett liegen. Der Wecker gibt an diesem frühen Morgen mal wieder sein Bestes und ihr wisst, das ihr eigentlich jetzt sofort aufstehen müsst. Da es sonst wieder ein stressiger Anfang für einen schönen Tag ist. Ihr aber einfach weiter schlaft?!

    Auf Dauer ist das ziemlich deprimierend. All deine positive Energie, die du nachts in deinem Schlaf gesammelt hast, verwandelt sich sofort in negative Energie. Und dann verpasst du vielleicht den wunderschönsten Tag deines Lebens. Aber wir sind mal ehrlich, wer einen körperlichen,-sowie psychischen belasteten Beruf ausübt, weiß, wie schwer es sein kann sich morgens aus dem Bett zu quälen. Es wird noch herausfordernder wenn man Wechselschicht hat. Da ich Altenpflegefachkraft bin, die Wechseldienst in einer stationären Pflegeeinrichtung hat, kann ich echt von Folter reden, wenn man Morgens für den Frühdienst aufstehen muss. Besonders, wenn man schon mehrere Tage am Stück gearbeitet hat und man nicht mehr ganz so belastend ist. Wenn man Spätdienst hat, sprich, nachmittags arbeitet und man einfach nur noch bis Mittags schläft, aufsteht, fertig für die Arbeit macht und etwas isst und dann schon wieder los fahren muss zur Arbeit, hat man nicht viel vom Tag und deine sozialen Kontakte werden ganz vernachlässigt.

    Aber sind wir mal ehrlich, wir lieben unseren Beruf einfach. Wir haben ihn uns ja selbst und bewusst ausgewählt. Darum glaube ich, dass man trotz des Wechseldienst zu unchristlichen Zeiten aufstehen kann und überwiegend motivierter in den Tag starten kann. Natürlich werden da auch Tage bei sein, an denen wir uns nicht motivieren können, da müssen wir auch ehrlich und realistisch zu uns selbst sein.

    Johann Wolfgang von Goethe sagte:

    Erfolg hat drei Buchstaben:

    TUN !

    Zuerst habe ich mir eine feste Uhrzeit als Ziel gesetzt an der ich jeden Morgen aufstehen werde. Da ich um 06:00 Uhr PÜNKTLICH auf der Arbeit sein muss, aber dann auch einiger Maßen wach und gut gelaunt sein möchte. Dazu noch gut aussehen möchte und auch noch vorher was gegessen und meinen Kaffee getrunken haben möchte, setzte ich mir 04:30 Uhr als Ziel. Denn jetzt mal ehrlich, wer von euch möchte schon total gestresst, zerzaust, noch halb tot und ungeschminkt auf die Arbeit gehen? RICHTIG!!! KEINER!!!! Dafür sind wir uns einfach zu schade. Nun werde ich egal ob ich Frühsienst, Spätdienst oder sogar freie Tage hab immer um 04:30 Uhr aufstehen. Jedenfalls für die ersten paar Monate, bis meine innere Uhr sich daran gewöhnt hat.

    Die beste Möglichkeit, seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

    Voltaire

    Als nächstes setzte ich mir Ziele, was ich alles in der Zeit zwischen 04:30 Uhr bis 05:30 Uhr machen werde, um so positiv wie möglich in meinen Alltag zu starten.

    Meine Aufgaben zwischen halb fünf und halb sechs Morgens:

    1. Die Snoozeltaste am Wecker meiden
    2. ich mache mich fertig (waschen, anziehen und schminken,etc.)
    3. Ich trinke einen halben Liter Mineralwasser und frühstücke ausgiebig
    4. Ich mache mein Bett, grobe Ordnung und lüfte die Räume durch
    5. Plane 1-3 wichtige Dinge für den heutigen Tag und plane dann den Rest des Tages
    6. Höre Radio oder mache mir gute Laune-Musik an
    7. Überlege, was ich heute tun kann, damit ich meinen Lebenszielen etwas näher komme.

    So, und nun wünsche ich euch viel Erfolg beim finden eurer Morgenroutine. Ich hoffe, ihr habt hier gute Ideen und Inspirationen gefunden und seit auch so motiviert morgen in Herr Gotts Frühe aufzustehen wie ich.

    Ich wünsche euch viel Spaß und Glück. Lasst Kommentare da falls ihr schon eure Routine gefunden habt oder was ihr ausprobieren werdet. Schreibt einfach wie es bei eich zur Zeit aussieht.